Ganzheitliche Beratung

Zusammenhänge sind dazu da,
zusammenhängend betrachtet zu werden.

Egal was ich gemacht habe,
ich habe immer versucht „Das Ganze“ zu sehen –
und nicht nur den Bereich in dem ich tätig war.
(Daniela Kögler)

„Alles ist Energie. Gleiche dich der Frequenz der Realität an, die du möchtest und du kreierst diese Realität. Das ist keine Philosophie, das ist Physik.“ (Albert Einstein)

Ich habe immer versucht „das Ganze“ zu betrachten. Beruflich sah es so aus, dass ich mich nicht nur für die Tätigkeit interessiert habe für die ich zuständig war. Ich interessierte mich immer für die zusammenhängenden Strukturen. Aber nicht nur Erfolg sollte eine gesunde Mischung aus zufriedenen Mitarbeitern, einem gut strukturierten Arbeitsablauf,  entsprechender Firmenphilosophie und /-werte bestehen. Sondern auch privat gibt es einige „Erfolgsfaktoren“ die es zu berücksichtigen gilt. An erster Stelle stehen Gesundheit und Zufriedenheit. Danach folgt die Selbstverwirklichung. Auch hier macht es nicht nur die Ernährung aus. Sondern auch unter Anderem die mentale Einstellung bilden die Basis für die persönliche Entwicklung. Wenn der Körper krank wird, können wir immer davon ausgehen, dass psychische Aspekte mit reinspielen. Theoretisch haben wir alles in uns was wir brauchen. Doch leider haben wir oftmals den Zugang verloren. Unsere Ziele & Bedürfnisse kennen wir häufig nicht mehr. Und wenn wir sie kennen, sehen wir keinen Weg sie zu erreichen.

Mein Lebensweg führte mich zu meinem Lebensziel.​



Ich startete meine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zur Mediendesignerin. Arbeitete mich über Workflowmanagement hoch zur Kundenkommunikation und dem Projektmanagement. Mit 27 Jahren lebte und arbeitete ich in Hongkong für einen internationalen Betrieb. Meine Hauptaufgaben bestanden in der technischen Abwicklung von Druckprozessen, in der Kundenkommunikation, Mitarbeiterführung / Coaching, sowie in der Festlegung von Arbeitsstrukturen (Workflowmanagement). Die Herausforderung bestand darin, möglichst effektiv, kosteneffizient und fehlerfrei zu arbeiten. Wie eigentlich in jedem Bereich. Hier stellte ich fest, dass man das Ziel erst dann erreicht, wenn auf alle Aspekte und Mitarbeiter eingegangen wird. Ich konnte nicht nur mein Wissen weitergeben, sondern lernte auch einiges über die asiatische Kultur. Doch ich kam an einen Punkt, an dem ich wusste, dass es an der Zeit war, Neues zu lernen und mich weiterzuentwickeln.

Oftmals gelangen wir an einen Punkt, an dem wir eine Unzufriedenheit in uns spüren, oder den Drang haben, etwas zu ändern.
 Manchmal suchen wir Erfolg. Manchmal aber auch einfach „nur“ Zufriedenheit.

So stellte ich mit 28 Jahren fest, dass ich in meinem bisherigen Berufsleben zwar erfolgreich und abgesichert war und geschätzt wurde. Aber erfüllt hat es mich nicht. Es begann eine Phase in der ich mich umorientieren wollte. Zunächst studierte ich Wirtschaftswissenschaften in Berlin getreu dem Motto „Wissen schadet nicht“. Nach dem Bachelor stand für mich dann jedoch fest, dass ich nicht wieder als Angestellter tätig sein möchte.

Empathie – der Schlüssel zum Erfolg.

Ich bekam die Chance, als Headhunter zu arbeiten und gewann nicht nur weitere spannende Einsichten in die Unternehmen, sondern auch über die Manager. Ich konnte mein Gespür für Menschen mit den Anforderungen der Firmen kombinieren und so erfolgreich Mitarbeiter in Firmen positionieren, die nicht nur wegen ihrer Anforderungen passten, sondern auch mit ihren Persönlichkeiten das Team bereicherten und harmonisierten. 

Langfristige „Partnerschaften“ zu schließen waren mein Ziel.

Marketing macht erst dann Sinn, wenn alles ineinandergreift und das Unternehmen authentisch, stimmig und strukturiert ist.

Nebenbei baute ich mir einen Kundenstamm im Bereich Marketing, sowie Konzept- und Designerstellungen auf. Auch dort stellte ich fest, dass ich erst dann mit Marketing starten konnte, wenn sowohl Produkt, als auch Design, das Konzept und die Mitarbeiter, bzw. die Firmenstrukturen und die Definition der Zielgruppe aufeinander abgestimmt waren. Marketing macht erst dann Sinn, wenn alles ineinandergreift und das Unternehmen authentisch, stimmig und strukturiert ist. Also habe ich oftmals erst das Logo, Speisekarte, Preise oder Personalstrukturen geändert, sowie die Zielgruppe definiert und die Inhaber geschult, um nachhaltig Werbung betreiben zu können. Denn wie beim Menschen muss das äußere Auftreten zu dem passen, was es verspricht um authentisch zu sein. Und das Konzept muss von dem Geschäftsführer verkörpert werden.

Jeder Einzelne ist ein wichtiger Teil vom „Großen Ganzen“

Diese Erfahrungen aus den verschiedenen Berufssparten haben mir sehr viel und deutlich gezeigt, wo branchenübergreifend ähnliche Problematiken lagen. Mir wurde bewusst, dass das Geheimnis von Gesundheit und Zufriedenheit nicht nur in einem ausgewogen ernährten Körper & Geist liegen, sondern auch das direkte Umfeld, sowie die Lebens- bzw. Arbeitsbedingungen mit deren Strukturen von großer Bedeutung sind. Ich habe feststellen dürfen, wie die psychische und physische Gesundheit zusammenhängen und was das alles auch mit beruflichem Erfolg zu tun hat.

Nur ein gesunder Mitarbeiter trägt zu einem gesunden Firmenwachstum bei.

Menschen zu helfen, sie in die richtige Richtung zu führen und ihr Leben lebenswerter, gesünder, leistungseffizienter und somit glücklicher zu machen bereiten mir sehr große Freude. Darin sehe ich die Zukunft von uns persönlich und auch die unserer Wirtschaft.

Meine Arbeitsweise

Meine Erfahrungen aus der freien Wirtschaft, aus meiner Selbstständigkeit, meine Menschenkenntnis, meine Empathie, sowie mein analytisches Denken lasse ich in meine Arbeit zusammenfließen. Als ausgebildete Hypnosetherapeutin kann ich, falls notwenig, auch gezielt auf das Unterbewusstsein einwirken. Jeder Ansatz ist individuell aufgebaut und auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten. Egal ob für Firmen oder Privatpersonen.

Unter den folgenden Links findet sich eine genaue Ausführung der Themen:

Coaching
Ernährungsberatung und
Firmenberatung

© 2019 All rights reserved by Daniela Kögler